Archiv des Autors: fpcev

Programm `17

 (Stand: 04.03, Änderungen und Ergänzungen vorbehalten)

Programm 2017             Auf den Spuren der Prämonstratenser_2017

MITGLIEDERVERSAMMLUNG
19. März 2017, 11.00 Uhr
Zehntscheune, Propsteihof 10a
Vorstandswahlen

KERKHERRENWEG
8. April 2017, 14.00 Uhr
Wanderung vom Kloster Clarholz (Treffpunkt am Marienbrunnen bei der St. Laurentius-Kirche) nach Möhler durch den Kreuzbusch und das Samtholz zur St. Ludgerus-Kapelle beim Schloss Möhler. Dort Führung durch Orgelbauer Stephan Trostheide.

KULTUR IM KAPITELSAAL
12. Mai 2017, 18.00 Uhr
Konzert im Kapitelsaal und in der St. Laurentius Kirche: „Luther goes Bach“
18.00 Uhr – 18.40 h Kapitelsaal, ab 19.00 Uhr St. Laurentius Kirche
In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Klosterlandschaft und der VHS Reckenberg-Ems. Kartenvorverkauf bei der VHS Reckenberg-Ems und im Bürgerbüro des Rathauses Herzebrock-Clarholz.

KLOSTERMUSEUM
21. Mai 2017, 11.00 Uhr
„Museum in der Kellnerei“ des Klosters Clarholz, Propsteihof 12 (Osteingang)
Eröffnung der Ausstellung „Ars Sacra Pekinensis“ (Christliche Kunst aus China) mit P. Dr. Georg Skrabania SVD (St. Augustin) und zur Weltfriedenskirche in Hiroshima mit einem Kreuzweg des Clarholzer Künstlers Wilhelm Tophinke (1892-1961).
Die Ausstellung ist geöffnet bis zum 8. Oktober, sonntags, von 15 – 18 h und nach Vereinbarung, Tel. 05245-5646.

TAG DER GÄRTEN UND PARKS
11. Juni 2017, 13.00 bis 18.00 Uhr
Klostergärten
13 und 17 Uhr: Gartenführungen mit Gottfried Pavenstädt (Treffpunkt vor dem Haupteingang der Propstei)
14 Uhr: Erläuterungen zu Bodenuntersuchungen in den Klostergärten von Dipl.-Ing Albrecht Deppe, Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen
13 bis 17 Uhr: Maler der Künstlergruppe 13 in Aktion und Darbietungen von Schülern der Wilbrandschule.

KLOSTER UND STADT
9. Juli 2017, 15.00 Uhr
Rundgang auf den Spuren der Reformation in Rheda mit Dr. Wolfgang-A. Lewe (Treffpunkt am Evangelischen Friedhof, Fürst-Bentheim-Straße, 33378 Rheda-Wiedenbrück).

SOMMER IM KLOSTER
13. August 2017, 7.00 Uhr
Patronatsfest: Eucharistiefeier in der St. Laurentius-Kirche, im Anschluss große Prozession durch Dorf und Bauerschaften.

20. August 2017, 10.00 Uhr
Eucharistiefeier in der St. Laurentius Kirche mit Kräuterweihe im Konventsgarten.

TAG DES OFFENEN DENKMALS
10. September 2017, ab 10.00 Uhr
10.00 Uhr: Eucharistiefeier in der St. Laurentius-Kirche
11.00 Uhr: Vortrag Jochen Ossenbrink: “350 Jahre Alte Küsterei und Klostergasthaus Niermann-Rugge (1667-2017), anschließend Rundgang.
14.00 Uhr + 16.00 Uhr: Geführte Rundgänge durch die Klosteranlage (Treffpunkt jeweils vor dem Friedensmahnmal).
15.00 Uhr: “Auf den Spuren der alten Propstei”: für Kinder ab 8 Jahren, gern in Begleitung der Eltern. Treffpunkt vor dem Haupteingang der Propstei. Entdeckungsreise durch die Klosteranlage mit Rätseln. Dauer ca. 1,5 Stunden.

STUDIENFAHRT
15. bis 17. September
“Auf den Spuren der Prämonstratenser“ in Speinshart in der nördlichen Oberpfalz, Mildenfurth, Vessra
Reiseplanung und -Leitung: Peter Wiegelmann In Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems.
Kontakt: 05242-9030111, E-Mail: Irmgard.honerlage@vhs-re.de
Programm herunterladen: Auf den Spuren der Prämonstratenser_2017

GEISTLICHE MUSIK IN DER ST. LAURENTIUS-KIRCHE
14. Oktober 2017, 16.00 Uhr
Konzert in der St. Laurentius Kirche mit dem Kammerchor St. Michaelis, Lüneburg: „Spiegelungen, Chormusik aus sieben Jahrhunderten“. Leitung: Henning Voss

KIRCHENGESCHICHTE IN DER ZEHNTSCHEUNE
9., 16., 23. und 30. November, jeweils 19.30 Uhr
Aspekte der Reformation und des Reformationsjubiläums in Westfalen.
Prof. Dr. Werner Freitag
In Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems.

NEUIGKEITEN ’17

“Auf den Spuren der Prämonstratenser 2017”
Die diesjährige Studienfahrt führt vom 15. bis 17. September 2017 ins Kernland der Reformation nach Thüringen und in die Oberpfalz.
Programm herunterladen:
Auf den Spuren der Prämonstratenser_2017

Sonntag, 19. März 2017, 11:00 Uhr, Zehntscheune Clarholz, Propsteihof 10a
Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen
12:00 Uhr: Vortrag “Die Fundplätze von Heerde und Beelen, Schlaglichter zum frühgeschichtlichen Bestattungswesen” (Dorothee Menke, Halle/Saale).
Auch interessierte Nicht-Mitglieder sind herzlich hierzu eingeladen.

 

 

Neuigkeiten ’16

12. Juni 2016, 14 – 17 Uhr – “Die Grenzgänger” im Klostergarten Clarholz

foto_2_helena_wuttke_72-40Zum Tag der Gärten und Parks kommen “Die Grenzgänger” in den großen Garten der ehemaligen Propstei Clarholz. Mit einem Mix aus Blues, Soul, Chanson, Swing, Rap aber auch orientalischen oder lateinamerikanischen Rhythmen versteht es die mehrfach ausgezeichnete Musikergruppe aus Bremen, alten Kinder- und Volksliedern, Liebesliedern und politischen Liedern eine neue unterhaltsame, mitreißende und unverwechselbare Form zu geben. Die vier Musiker, die fünfmal den Preis der deutschen Schallplattenkritik erhielten, spielen alle mindestens ein Instrument (Gitarre, Akkordeon, Cello), mit dem sie virtuos die gesanglichen Darbietungen begleiten. Dabei unterstützt sie am Sonntag der Chor der nach Johann Bernhard Wilbrand (1779-1846) benannten Katholischen Clarholzer Grundschule.
Der Freundeskreis Propstei Clarholz, der Heimatverein Clarholz, der Verein „Kulturlandschaft Sundern-Samtholz-Brock“ und die Gemeindeverwaltung Herzebrock-Clarholz laden zu diesem besonderen Konzert ein. Der Eintritt ist frei.

29. Mai 2016 “Laudato Si – Lob der Schöpfung” Ausstellungseröffnung im Klostermuseum

DSC_0291a_72dpi_40Graphik, Plastik, sakrales Gerät, Schmuck – Werke von drei Generationen der Künstlerfamilie Bücker sind in dieser Ausstellung zu sehen: Heinrich-Gerhard Bücker (1922-2008), Matthias Bücker-de Silva (*1960) sowie Lara-Maria Silva (*1988). Zur Eröffnung der Ausstellung am 29.05.2016 um 11.00 Uhr im Klostermuseum, Propsteihof 12, spricht Maria Hagedorn, Beckum. Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 9. Oktober jeweils sonntags von 15 bis 18 Uhr.

29. April 2016 “Vivaldi meets Jazz” – Konzert im Kapitelsaal und in der St. Laurentius-Kirche

Christoph Münch-Piano_10x15 Musiker_15x15 Konzert mit dem Christoph Münch Jazz Trio und dem Ensemble Lippe Barock. Schon viele Jazzmusiker haben sich für ihre Arrangements und Improvisationen Anregungen aus der klassischen europäischen Musik geholt. Zu den erfolgreichen zählt hier in jüngster Zeit der Pianist Christoph Mönch aus Hannover mit seinem Trio. Zusammen mit dem Ensemble Lippe-Barock hat er Kompositionen Antonio Vivaldis in eine groovig-jazzige Sprache übersetzt. Die Basis für den unverwechselbaren Klang des Ensembles Lippe-Barock bilden die Instrumente und die Besetzung – eine Mischung aus Barockflöte, Barockviolinen und Violen da Gambia sowie  Cembalo, Laute und Orgel. Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr im Kapitelsaal mit einer kammermusikalischen Einführung und wird nach einer kleinen Pause mit Gelegenheit zum Lustwandeln durch die Gartenanlage der Propstei ab 19.00 Uhr in der St. Laurentius-Kirche fortgesetzt. In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Klosterlandschaft OWL und der VHS Reckenberg-Ems. Kartenvorverkauf bei der VHS-Reckenberg-Ems: 8,00 €

Programm’16

Programm 2016
(Stand: 12.03.2016, Änderungen und Ergänzungen vorbehalten)

Programm 2016

MITGLIEDERVERSAMMLUNG
13. März 2015, 11.00 Uhr
Kapitelsaal, Propsteihof 12 und Zehntscheune, Propsteihof 10a
20 Jahre Freundeskreis Propstei Clarholz (gegründet am 13. März 1996)

KERKHERRENWEG
10. April 2016, 14.00 Uhr
Wanderung vom Kloster Clarholz (Treffpunkt am Marienbrunnen) über die Geburtshäuser von Johann Bernhard Wilbrand und Jodokus Temme bis zum Gasthof Westhoff-Düppman (ca. 7 km)

KULTUR IM KAPITELSAAL
29. April 2016, 18.00 – 20.00 Uhr
“Vivaldi meets Jazz” – Ensemble Lippe-Barock mit Solisten und Jazz-Trio
Das Konzert beginnt um 18.00 Uhr im Kapitelsaal mit einer kammermusikalischen Einführung und wird nach einer kleinen Pause mit Gelegenheit zum Lustwandeln durch die Gartenanlage der Propstei ab 19.00 Uhr in der St. Laurentius-Kirche fortgesetzt.
In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Klosterlandschaft OWL und der VHS Reckenberg-Ems.
Kartenvorverkauf bei der VHS Reckenberg-Ems und im Bürgerbüro des Rathauses Herzebrock-Clarholz

KLOSTERMUSEUM
29. Mai 2016, 11.00 Uhr
“Museum in der Kellnerei” des Klosters Clarholz, Propsteihof 12 (Osteingang)
Eröffnung der Ausstellung “Laudato Si” mit Kunstobjekten von Matthias Bücker De Silva. Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 9. Oktober jeweils sonntags 15 bis 18 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung (05245 5646)

TAG DER GÄRTEN UND PARKS
12. Juni 2016, 14.00 bis 17.00 Uhr
Konzert “Grenzgänger” im Garten des Klosters Clarholz
In Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Clarholz und der Gemeindeverwaltung Herzebrock-Clarholz

KLOSTER UND LANDSCHLÖSSER
3. Juli 2016, 15.00 Uhr
Haus Aussel in Batenhorst, Elternhaus des Propstes Leopold von Rübel (*1688, 1750-1763), des Erbauers der Zehntscheune und des Gärtnerhauses in Lette.
Treffpunkt am Haus Aussel, Lippstädter Straße 133, 33378 Rheda-Wiedenbrück (Batenhorst)

SOMMER IM KLOSTER
14. August 2016, 07.00 Uhr
Messfeier in der St. Laurentius-Kirche.
Anschließend große Laurentiusprozession durch Dorf und Bauerschaften

21. August 2016, 10.00 Uhr
Messfeier in der St. Laurentius-Kirche mit Kräuterweihe im Konventsgarten

TAG DES OFFENEN DENKMALS
11. September 2016
10.00 Uhr Eucharistiefeier in der St. Laurentius-Kirche
11.00 Uhr Vortrag Ulrich Kaplan, M.A.: “Steine erzählen Geschichte. Naturbausteine in der Klosteranlage Clarholz”
14.00 und 16.00 Uhr Führungen durch die Klosteranlage, Treffpunkt vor dem Friedensmahnmal
13.00 bis 17.00 Uhr Cafeteria der Landfrauen im Konventhaus
15.00 Uhr „Auf den Spuren der alten Propstei“, für Kinder ab 8 Jahren, gern in Begleitung der Eltern. Treff am Rondell vor der Propstei. Entdeckungsreise durch die Klosteranlage mit Rätseln. Dauer circa 1,5 Stunden.

STUDIENFAHRT
23. bis 25. September 2016
“Auf den Spuren der Prämonstratenser” in der “Circaria Brabantiae” – Klöster Postel bei Turnhout, St. Michael in Antwerpen, “Onze-Lieve-Vrouwe-Abdij” in Middelburg auf der Insel Walcheren, Heeswijk-Berne bei Hertogenbosch
Reiseplanung und -Leitung: Peter Wiegelmann
In Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems (ausführliches Reiseprogramm und Reisepreis dort ab Mai 2016)
Kontakt: 05242-9030111, E-Mail: Irmgard.honerlage@vhs-re.de

KIRCHENGESCHICHTE IN DER ZEHNTSCHEUNE
28. (abends) und 29. Oktober 2016 (tagsüber)
Thema: “Von Osnabrück nach Paderborn. Vor 200 Jahren (1816) entstand der Kreis Wiedenbrück.”
Prof. Dr. Johannes Meier u.a.
In Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems

 

Programm ’15

Programm 2015
(Stand: 13.04.2015)

Programm 2015

MITGLIEDERVERSAMMLUNG
15. März 2015, 11:00 Uhr
Mitgliederversammlung, Zehntscheune des Klosters Clarholz
Im Anschluss an die Regularien Vortrag von Norbert Aleweld (Iserlohn): “Baurat Conrad Niermann aus Clarholz (1794-1854) und der Beginn der Neugotik im Sakralbau Westfalens”

GEDENKVERANSTALTUNG
14. April 2015, 19:00 Uhr
Gedenkkreuz am Elternhaus von stud. theol. Ernst Kuhlmann (1916-1940), Holzhofstraße 31, Clarholz
Andacht zum 75. Jahrestag seines Todes im Konzentrationslager Sachsenhausen

KULTUR IM KAPITELSAAL I
24. April,  18.00 – 20.00 Uhr
“Ave Maria – Klingendes Licht im fernen Spiegel”
Musik von Guillaume Dufay (ca. 1397-1474) bis Arvo Pärt
Ausführende: Solisten des Ensembles ColVoc Detmold und ‘EST!’, Ensemble für Alte Musik der Akademie Burg Sternberg.
Das Konzert beginnt in der St. Laurentius-Kirche Clarholz. Nach einer kleinen Pause mit Gelegenheit zum Lustwandeln durch die Gartenanlage der Propstei wird es ab 19.00 Uhr fortgesetzt im Kapitelsaal des ehemaligen Prämonstratenserklosters Clarholz.
Kartenvorverkauf beim Freundeskreis Propstei Clarholz, im Bürgerbüro des Rathauses Herzebrock-Clarholz und bei der VHS Reckenberg-Ems

PRÄLATENWEG
26. April 2015, 14:00 Uhr
Wanderung vom Kloster Clarholz (Treffpunkt am Marienbrunnen) durch das Weiße Venn, die Bauerschaften Quenhorn und Groppel zum Zumbusch-Geburtshaus in Herzebrock; Führung durch das Zumbusch-Museum; Kaffeetrinken
Rückfahrt nach Clarholz um 18.46 Uhr ab Bahnhof Herzebrock
Anmeldungen erbeten unter Tel.: 05245-5103 oder per E-Mail: info@propstei-clarholz.de

KLOSTERMUSEUM
10. und  17. Mai 2015 (Internationaler Tag der Museen), 15:00 bis 18:00 Uhr
“Museum in der Kellnerei” des Klosters Clarholz, Propsteihof 12 (Osteingang)
Ausstellung: “Mir geht es noch gut – Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz im Ersten Weltkrieg”
Präsentation eines Schülerprojektes des Gymnasiums Harsewinkel

14. Juni 2015, 11:00 Uhr
Eröffnung der Ausstellung “Die Heilige Schrift des Christentums und ihre Bilder”
Teil 1: Bibelillustrationen – Buchmalerei, Holzschnitte, Kupferstiche aus den Beständen der Universitäts- und Landesbibliothek Münster;
Fotografien der Fotojournalistin (FAZ) Barbara Klemm: “Religion im 20. Jahrhundert”
Dauer: bis Sonntag, 9. August 2015

16. August 2015, 15:00 Uhr
Teil 2: “Bildhafte Verkündigung” – Bibelfliesen aus den calvinistischen Niederlanden;
Fotografien der Fotojournalistin (FAZ) Barbara Klemm: “Religion im 20. Jahrhundert”
Dauer: bis Sonntag, 11. Oktober 2015

Geöffnet sonntags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung (Tel.: 05245-5646)

KLOSTER UND STADT
19. Juli 2015, 14:30 Uhr
Franziskanerkloster in Rietberg
Treffpunkt am Parkplatz der Cultura (Schulzentrum) in Rietberg. Geführter Stadtrundgang in Rietberg mit Besuch u.a. im ehemaligen Franziskanerkloster und Besichtigung des vom Clarholzer Propst Elbert von Kückelsheim (1693-1750 gestifteten Kreuzgangfensters
Anmeldungen erbeten unter Tel.: 05245-5103 oder per E-Mail: info@propstei-clarholz.de

SOMMER IM KLOSTER
1.bis 3. August 2015
666. “Lorenzkes”-Kirmes auf dem Marktplatz

9. August 2015, 07.00 Uhr
Messfeier in der St. Laurentius-Kirche.
Anschließend große Laurentiusprozession von der Kirche durch Dorf und Bauerschaften.

16. August 2015, 10.00 Uhr
Messfeier in der St. Laurentius-Kirche mit Kräuterweihe im Konventsgarten

11. bis 13. September 2015
“Aufkreuzen” an Heiligen Orten. Pilgerweg von Clarholz nach Corvey.
Für junge und junggebliebene Menschen
Kontakt: Gemeindereferentin Jennifer Bochert, Tel.: 05245-8579600, E-Mail: jenniferbochert@web.de

TAG DES OFFENEN DENKMALS
13. September 2015
10.00 Uhr Eucharistiefeier in der St. Laurentius-Kirche
11.00 Uhr, 14.00 und 16.00 Uhr Führungen durch die Klosteranlage, Treffpunkt vor dem Friedensmahnmal
13.00 bis 17.00 Uhr Cafeteria der Landfrauen im Konventhaus
15.00 Uhr „Auf den Spuren der alten Propstei“, für Kinder ab 8 Jahren, gern in Begleitung der Eltern. Treff am Rondell vor der Propstei. Entdeckungsreise durch die Klosteranlage mit Rätseln. Dauer circa 1,5 Stunden.

STUDIENFAHRT
16. bis 20. September 2015
“Auf den Spuren der Prämonstratenser” im Schwarzwald und im Elsass, in der Schweiz und in Schwaben.
Reiseplanung und -Leitung: Dipl.-Ing. Jochen Ossenbrink
In Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems (ausführliches Reiseprogramm dort)
Kontakt: 05242-9030111, E-Mail: Irmgard.honerlage@vhs-re.de

KULTUR IM KAPITELSAAL II
25. Oktober 2015, 17.00 Uhr, Kapitelsaal der Propstei Clarholz
Vortrag zum 500. Geburtstag der “Teresa von Ávila (1515-1582). Selbstbewusste Frau, begnadete Mystikerin, Reformatorin der karmelitischen Bewegung im ‘Goldenen Zeitalter’ Spaniens”; Referent: Spiritual Dr. Klaus Kleffner, Essen

KIRCHENGESCHICHTE IN DER ZEHNTSCHEUNE
November 2015, voraussichtlich 3 Abendvorträge zum Thema
“Kirche und Industriestadt”
Moderation: Prof. Dr. Werner Freitag
In Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems

Neuigkeiten ’15

Neuigkeiten 2015

Kultur im Kapitelsaal: Vortrag zu Teresa von Ávila, Sonntag, 25. Oktober, 17.00 Uhr

François_Gérard_-_St_Theresa_(detail_150dpi_rgbTeresa von Ávila (1515-1582): Selbstbewusste Frau, begnadete Mystikerin, Reformatorin in der karmelitischen Bewegung im Goldenen Zeitalter Spaniens.
Vortrag mit Lichtbildern und zeitgenössischer Musik
Referent: Spiritual Dr. Klaus Kleffner, Bistum Essen
Ort: Kapitelsaal, Kloster Clarholz
Eintritt: 3,00 €

 

Auf den Spuren der Prämonstratenser –
21. Etappe führt ins Elsaß, die Schweiz und Schwaben

Foto: Erich Poppenborg

Foto: Erich Poppenborg

Im wiederbelebten Prämonstratenserkloster Roggenburg endete die fünftägige Spurensuche, die der Freundeskreis Propstei Clarholz mit der Volkshochschule Reckenberg-Ems auf seiner 21. Etappe im Elsaß, in der Schweiz und in Schwaben unternommen haben. Im Bild haben sich die Teilnehmer der Studienreise um Pater Rainer Rommens OPraem., Prof. Dr. Johannes Meier und Reiseleiter Jochen Ossenbrink vor dem Altar der Klosterkirche gruppiert.  Weiterlesen

Programm 2014

Programm 2014   

Download Programm_2014

MITGLIEDERVERSAMMLUNG
30. März 2014, 11:00 Uhr
Mitgliederversammlung in der Zehntscheune: Vorstandswahlen

PRÄLATENWEG
26. April 2014, 13:30 Uhr
Wanderung vom Kloster Clarholz (Treffpunkt am Marienbrunnen) nach Beelen zum Haus Heuer; dort Kaffeetrinken, Rundgang, Information

KULTUR IM KAPITELSAAL
02. Mai 2014,  18.00 – 20.00 Uhr
“Wie im Himmel” – Vaterunser-Gesänge
Ensemble ColVoc Detmold.Leipzig
Das Konzert beginnt in der St. Laurentius-Kirche Clarholz. Nach einer kleinen Pause mit Gelegenheit zum Lustwandeln durch die Gartenanlage der Propstei wird es ab 19.00 Uhr fortgesetzt im Kapitelsaal des ehemaligen Prämonstratenserklosters Clarholz.
Kartenvorverkauf beim Freundeskreis Propstei Clarholz, im Bürgerbüro der Rathauses Herzebrock-Clarholz und bei der VHS Reckenberg-Ems.
Link zur VHS Reckenberg-Ems: http://www.vhs-re.de/index.php?id=48&kathaupt=11&knr=A2BE300&katid=548

30. Mai 2014, 18:00 Uhr
Konzert für Orgel und Schlagwerk in der Laurentiuskirche Clarholz
Harald Gokus, Orgel; Sebastian Gokus, Schlagwerk
Der Eintritt ist frei

17. Oktober, 18:00 Uhr
Vortrag zum 450. Geburtstag von William Shakespeare: “William Shakespeare (1564-1616) – Leben und literarische Laufbahn in religionspolitisch gefährlicher Zeit”
Prof. Dr. Hildegard Hammerschmidt-Hummel

KLOSTERMUSEUM
15. Juni 2014, 11:00 Uhr
– Eröffnung der Ausstellung “Die Welt der Heiligen”.
Die Ausstellung dauert bis Sonntag, 5. Oktober 2014. Sie ist geöffnet sonntags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung (Tel.: +49-(0)5245-5646)
– Tag der Gärten und Parks

KLOSTER UND STADT
27. Juli 2014, 14:30 Uhr
Besuch des Franziskaner Klosters Wiedenbrück, Guardian Martin Lütticke

SOMMER IM KLOSTER
10. August 2014, 07.00 Uhr
Messfeier in der St. Laurentius-Kirche.
Anschließend große Laurentiusprozession von der Kirche durch Dorf und Bauerschaften.

17. August 2014, 10.00 Uhr
Messfeier mit Kräuterweihe im Konventsgarten

TAG DES OFFENEN DENKMALS
14. September 2014
10.00 Uhr Eucharistiefeier in der St. Laurentius-Kirche
11.00 Uhr Führung durch die Klosteranlage, Treff vor dem Hauptportal der Kirche.
13.00 bis 17.00 Uhr Cafeteria der Landfrauen im Konventhaus
14.00 und 16.00 Uhr Führungen durch die Klosteranlage, Treff vor dem Hauptportal der Kirche.
15.00 Uhr Schnitzeljagd „Das Geheimnis der alten Propstei“ für Kinder ab 8 Jahren, gern in Begleitung der Eltern. Treff am Rondell vor der Propstei. Entdeckungsreise durch die Klosteranlage mit Rätseln. Dauer circa 1,5 Stunden.

STUDIENFAHRT
26. bis 28. September
“Auf den Spuren der Prämonstratenser” im Gebiet der Slawenmission in “Ostelbien”. In Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems.
Link zur VHS Reckenberg-Ems: http://www.vhs-re.de/index.php?id=93&kathaupt=11&knr=B0AK101&katid=600

KIRCHENGESCHICHTE IN DER ZEHNTSCHEUNE
21. November 2014, 19:30 Uhr
22. November 2013, 10:00 – 17:00 Uhr
“Der erste Weltkrieg und die Kirchen”, Colloquium mit 4 Vorträgen und Diskussion. Moderation: Prof. Dr. Johannes Meier. In Zusammenarbeit mit der VHS Reckenberg-Ems.
Link zur VHS Reckenberg-Ems: http://www.vhs-re.de/index.php?id=49&kathaupt=11&knr=B1BB300&katid=667

Neuigkeiten 2014

Freitag, 17. Oktober 2014

18:00 Uhr Kultur im Kapitelsaal

william-shakespeare-1“William Shakespeare (1564-1614) – Leben und literarische Laufbahn in religionspolitisch gefährlicher Zeit”
Vortrag der Mainzer Shakespeare-Forscherin Hildegard Hammerschmidt-Hummel im Kapitelsaal der ehemaligen Propstei.

Wer waren Shakespeares Eltern und Lehrer? Wie hielten sie es mit dem Protestantismus, der von Königin Elisabeth I. zur neuen Staatsreligion erklärt worden war? Wann und wo könnte Shakespeare studieren, sein umfassendes Wissen, seine geographischen Kenntnisse und seine Weltläufigkeit erwerben? Wo erhielt er das Rüstzeug und die Praxis als Bühnenautor? Warum musste er 1585 Stratford fluchtartig verlassen? Wo und in welchen Kreisen verbrachte er die sieben “verlorenen Jahre” (1585-1592)? An die Stelle schlüssiger Fragen traten bisher oft Phantasien. Es verbreitete sich die Meinung ein anderer Autor sei Urheber der unsterblichen Dramen.
Die Shakespeare-Forscherin Hildegard Hammerschmidt-Hummel trägt ihre jüngsten, auf der Grundlage neu entdeckter bzw. neu erschlossener historischer Quellen gewonnenen Forschungsergebnisse vor und will eine seit Jahrhunderten umstrittene Frage der Shakespeare-Biographik beantworten, die Frage nach Shakespeares religiösem Bekenntnis, die als Schlüssel zum Verständnis der vielen Geheimnisse und Ungereimtheiten in seinem Leben und Werk anzusehen ist.

Sonntag, 15. Juni 2014

11:00 Uhr Eröffnung der Ausstellung “Die Welt der Heiligen” im Klostermuseum des ehemaligen Prämonstratenserklosters.
DSC_0082a_72dpi-40cmbr

Heilige werden als Vorbild verehrt, als Schutzpatrone von einzelnen Gruppen oder für besondere Anliegen angerufen und als Namenspatronen gewählt. Ihnen widmet sich die aktuelle Jahresausstellung, die bis zum 5. Oktober sonntags von 15 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung (Telefon 05245-5646) zu sehen ist. Weiterlesen

Pressemitteilungen Archiv

2016 

Der DOM vom 20. November 2016
“Kirchengeschichte in der Zehntscheune”

Neue Westfälische vom 11. November 2016
“Kirchenhistorie in der Zehntscheune: Die Seminarreihe erklärte, was den Altkreis Wiedenbrück ausmachte”

Die Glocke vom 10.11.2016
“In Brabant unterwegs – Auf den Spuren der Prämonstratenser”

Die Glocke vom 9. November 2016
“Kirchengeschichte in der Zehntscheune: Lesung und Rundgang umrahmen Seminare zum Kreis Wiedenbrück”

Der Dom vom 7. August 2016
“Ein harmonisches Gesamtbild – Sakrale Kunstausstellung im Museum in der Kellnerei des Klosters Clarholz steht auf drei Säulen”

Neue Westfälische vom 15. September 2016
“Steinreiche Geschichte”

Die Glocke vom 13. September 2016
“St. Laurentius ist steinreicher als gedacht”

Die Glocke vom 18. August 2016
“Vortrag, Cafeteria und Rundgänge locken ans Kloster”

Die Glocke vom 14. Juni 2016
“Kultur in Westfalen – Ein Angebot für die Sinne im Klostergarten”

Die Glocke vom 2. Juni 2016
“Zeichnungen, Porträtbüsten und Tierskulpturen”

Neue Westfälische vom 1. Juni 2016
“Das Lob der Schöpfung – Laudato Si: Die Kreisheimatpflegerin Maria Hagedorn eröffnete die Ausstellung im Klostermuseum Clarholz…”

Neue Westfälische vom 3. Mai 2016
“Kontrastreiche Klänge – Konzert “Jazz meets Barock” hieß das Motto…”

Die Glocke vom 2. Mai 2016
“Gelungenes Konzert: Bei “Vivaldi on Tour” trifft Jazz auf Barock

Markt und Gemeinde Ausgabe Mai 2016, Seite 44
“Wanderung auf dem Kerkherrenweg”

Neue Westfälische vom 19./20. März 2016
“Vision mit Leben gefüllt”

Die Glocke vom 15. März 2016
“In zwei Jahrzehnten von der Vision zur Wirklichkeit”

2015 

Die Glocke vom 29. Oktober 2015

„Facettenreiche Frau vorgestellt“

Neue Westfälische vom 29. Oktober 2015
„Eine Nonne war frühe Feministin“

Die Glocke vom 2. Oktober 2015

„Auf den Spuren der Prämonstratenser“

Neue Westfälische vom 24. August 2015

„Christliche Wohnkultur in Delfter Blau“

Die Glocke vom 20. August 2015

„Bibelgeschichten als Fliesendekor“

Neue Westfälische vom 4. August 2015
„Der Mensch ist das zentrale Thema“

Neue Westfälische vom 15. Juli 2015
„Auf den Spuren der Heimatgeschichte“

Neue Westfälische vom 18. Juni
„Kostbare Bibel-Illustrationen – Ausstellung ‚Die Heilige Schrift und ihre Bilder‘ eröffnet“

Die Glocke vom 16. Juni 2015
„Dokumente früher Glaubensbekundung“

Die Glocke vom 27. April 2015
“Zurück zu Ursprüngen der Musik”

Die Glocke vom 23. April 2015
“Konzert mit Musik von Spätrenaissance bis Gegenwart”

Die Glocke vom 16. April 2015
“Ernst Kuhlmann – Gedenkfeier zum 75. Todestag an der Holzhofstraße”

Neue Westfälische vom 15. April 2015
“Als Katholik ein Feind der Nazis”

Neue Westfälische vom 20. März 2015
“Führungen sind stark gefragt”

Die Glocke vom 18. März 2015
“Ausstellungen locken hunderte Besucher an”

2014  

Die Glocke vom 23. Oktober 2014
“Auf den Spuren der Prämonstratenser”

Neue Westfälische vom 20. Oktober 2014
“Shakespeares Leben in gefährlicher Zeit”

Die Glocke vom 20. Oktober 2014
“Shakespeare bleibt dem alten Glauben treu”

Neue Westfälische vom 15. Oktober 2014
“Vortrag über Shakespeare – Forscherin spricht über den Dichter”

Die Glocke vom 15. Oktober 2014
“Shakespeares Leben in religionspolitisch gefährlicher Zeit”

Die Glocke vom 16. September 2014
“Dem Geheimnis der alten Propstei auf der Spur”

Neue Westfälische vom 15. September 2014
“Geheimnis der Propstei entdeckt”

Neue Westfälische vom_30./31. August 2014
“Urkunde wieder in Fürstenhand”

Die Glocke vom 27. August 2014
“800 Jahre alte Urkunde zurück in der Heimat”

Die Glocke vom 23. August 2014
“Originalkorpus auf dem Dachboden wiederentdeckt”

Neue Westfälische vom 19. August 2014
“Die Welt der Heiligen im Klostermuseum”

Neue Westfälische vom_18. Juni 2014
“Vermittler von Gottes Gegenwart”

Die Glocke vom 16. Juni 2014
“Vermittler für die Gegenwart Gottes”

Die Glocke vom 13. Juni 2014
“Schutzpatrone und andere Heilige locken Besucher ins Museum – Ankündigung Jahresausstellung im Klostermuseum”

Die Glocke vom 13. Juni 2014
“Mehr als ein Spaziergang im Grünen” – Tag der Gärten und Parks

Die Glocke vom 2. Juni 2014
“Konzert in St. Laurentius: Virtuose Musikgrüße aus Afrika”

Neue Westfälische vom 06. Mai 2014
“Himmlisches Konzert mit anspruchsvollem Programm”

Die Glocke vom 05. Mai 2014
“Vorgeschmack auf den Himmel vermittelt”

Neue Westfälische vom 08. April 2014
“Vorstand wiedergewählt”

Die Glocke vom 02. April 2014
“Verein will Denkmalschutz in die Satzung aufnehmen”

2013

Neue Westfälische vom 28. November 2013
“Auf den Spuren der Prämonstratenser – Studienreise des Freundeskreises Propstei Clarholz”

Neue Westfälische vom 27. November 2013
“Himmlischer Konzern – Jochen Ossenbrink hat wirtschaftliche Geschichte des Klosters Clarholz beleuchtet”

Die Glocke vom 26. November 2013
“Kirchengeschichte: Vom Ende der reformatorischen Glaubensbewegung in Westfalen”

Der Dom Nr. 47 vom 24. November 2013
“Rückkehr nach 200 Jahren – Gemälde aus dem Franziskanerkloster Wiedenbrück sind wieder an ihrem Ursprungsort in Clarholz”

Die Glocke vom 23. November 2013
“Buchvorstellung: Clarholzer Kloster einst ein wichtiger Wirtschaftsfaktor”

Die Glocke vom 22. November 2013
“Auf den Spuren der Prämonstratenser – Freundeskreis zwischen Mainz und Kaiserslautern unterwegs”

Neue Westfälische vom 22. Juli 2013
“Vier Kunstwerke kehren nach Clarholz zurück”

Die Glocke vom 18. Juli 2013
“Historische Gemälde kehren zurück”

Westfalenblatt vom 17. Juli 2013
“Gemälde kehren zurück”

Die Glocke vom 12. Juni 2013
“Altes Brauchtum um die Taufe” birgt viele Raritäten

Neue Westfälische vom 11. Juni 2013
“Altes Brauchtum um die Taufe”: Informative Ausstellung läuft bis zum 6. Oktober

Die Glocke vom 05. Juni 2013
“Altes Brauchtum um die Taufe: Ausstellung wird Sonntag eröffnet”

Neue Westfälische vom 03. Juni 2013
“Brauchtum rund um die Taufe”

Die Glocke vom 07. Mai 2013
“Acht junge Frauen sprangen himmlisch ein”

Neue Westfaelische vom 06. Mai 2013
“Himmlisches Konzert – Vokalformation “Seven up on line” sprang ein”

Die Glocke vom 13. März 2013
“Führungen durch die Klosteranlage sind gefragt”

Neue Westfaelische vom 13. März 2013
“Hitchcock im Kapitelsaal”

2012

Neue Westfälische vom 20. März 2012 
“Ein Zimmer erinnert an Bernhard Pöppelmann”

Die Glocke vom 20. März 2012 
“Führung durch Museum und Gärten sind beliebt” und ” Zimmer im Haus Samson erinnern an Bernhard Pöppelmann”

2011

Die Glocke vom 07. November 2011 
“Zwingli und Calvin entleeren ihre Kirchen in Zürich und Genf”

Die Glocke vom 01. November 2011 
“Religiöse Schätze von achtbarem Rang”

Die Glocke vom 27. Oktober 2011 
“In Südengland den Spuren der Prämonstratenser gefolgt”

Neue Westfälische vom 06. Juni 2011 
“Kochkunst und Tischsitten”

Die Glocke vom 06. Juni 2011 
“Ausstellung eröffnet Blick auf Ess-Kultur”

Neue Westfälische vom 26. Mai 2011 
“Das Hohelied der Liebe”

Die Glocke vom 25. Mai 2011

Die Glocke vom 23. Mai 2011 
“Grenzbereiche der Alten Musik”

Die Glocke vom 15. März 2011 
“Konzert und außergewöhnliche Ausstellung”

Neue Westfälische vom 17. März 2010
“Propstei Clarholz mit Leben erfüllt”

2010

Die Glocke von November 2010 
“In alten Arzneibuechern geblaettert”

Neue Westfälische vom 09. Juni 2010
“Medizin und Pharmazie”

Die Glocke vom 07. Juni 2010 
“Von der heilenden Kraft der Pflanzen”

Neue Westfälische vom 05. Juni 2010
“Dagegen ist ein Kraut gewachsen”

Die Glocke vom 11. Mai 2010 
“Warum das Clarholzer Labyrinth eigentlich nur ein Lustgarten ist”

Die Glocke vom 05. Mai 2010 
“Kapuzenmänner und brave Löwen”

Die Glocke vom 04. Mai 2010 
“Seit 25 Jahren ein Name, der Identität schafft”

Neue Westfälische vom 04. Mai 2010
“25 Jahre mit Bindestrich”

Die Glocke vom 28. April 2010 
“Doppelname der Gemeinde besteht seit 25 Jahren”

Neue Westfälische vom 06.-07.03.2010
“Handschlag für den Einsatz”

Die Glocke vom 04. März 2010 
“24 Paare lassen sich trauen im historischen Saal”

2009

Die Glocke vom 24. Oktober 2009 
“Chancen und Gefahren einer Kulturlandschaft”

Neue Westfälische vom 27. Oktober 2009
“Klöster und Landschaft”

Die Glocke vom 13. August 2009 
“Karte von 1804 gibt Aufschluss über Klosterareal”

Neue Westfälische vom 06./07.06.2009 
“Wir verdanken ihm viel”

Neue Westfälische vom 05.06.2009 
“Zukunft braucht Herkunft”

Die Glocke vom 04.06.2009 
Wilbrand-Tafelauf Hof Schnöckel in neuem Glanz

Neue Westfälische vom 28.05.2009 
Das alte Schönfarberhandwerk

Die Glocke vom 28.05.2009 
Schön gefärbt: Bilder zur Bibel im Blaudruck

Neue Westfälische vom 27.04.2009 
Beeindruckt vom Klosterensemble

Neue Westfälische vom 09.04.2009 
Klostermuseum öffnet am dritten Mai

Die Glocke vom 09.04.2009 
Freundeskreis wird Anforderungen gerecht

2008

Die Glocke vom 15.10.08 
Orgelmusik aus Lateinamerika in St. Laurentius

Die Glocke vom 22.09.08
Dem Vater auf der Spur

Die Glocke vom 06.08.08
Säkularisation weckt Interesse der Öffentlichkeit

Die Glocke vom 19.05.08
Kellnerei-Museum mit restauriertem Gemälde eröffnet

Die Glocke vom 13.05.08
Lebendiger Schulunterricht im Kloster Clarholz

Die Glocke vom 10.05.08
Einblick in eine “Schatzkammer der Spiritualität”

Die Glocke vom 7.05.08
Gruselstories und Liebesromane

Die Glocke vom 1.05.08
Clarholz ist “ein angenehmer Ort” mit “lichten Wäldern”

Die Glocke vom 1.04.08
Lohmanns eindrucksvolles Ortsporträt

Die Glocke vom 27.02.08
Pavenstädt folgt als Vorsitzender Professor Freitag

2007

Die Glocke vom 30.10.07
Kulturelles Erbe muss erhalten bleiben

Neue Westfälische vom 29.10.07
Perspektiven für die Axtbachauen-Gestaltung

Die Glocke vom 13.10.07
Herzebrocker über das Clarholzer Kloster informiert

Die Glocke vom 8.9.07
Sicherheitstür soll Exponate besser schützen

Die Glocke vom 4.9.07
Französische Gäste auf Spuren der Mönche

Der Dom vom 24.6.07
Zurück in die Heimat

Neue Westfälische vom 13.6.07
Wer keine Wurzeln hat, fällt um

Die Glocke vom 11.6.07
Generalabt weiht Ausstellung hinter Klostermauern

Landwirtschaftliches Wochenblatt vom 8.6.07
Am Sonntag ins Kloster

Die Glocke vom 19.5.07
Barocke Musik fingerfertig präsentiert

Die Glocke vom 17.5.07
Missstände im Klosterleben

Die Glocke vom 17.5.07
Warum man “a cappella” sagt

Die Glocke vom 23.4.07
Großes Interesse an Axtbachauen

Die Glocke vom 1.3.07
“Museum in der Kellnerei” eröffnet im Juni

2006

Die Glocke vom 28.11.06
Beglückender Abschluss des Jubiläumsjahrs

Die Glocke vom 15.11.06
Schlaun und zwei seiner Hauptwerke

Die Glocke vom 08.11.06
Orgel lässt keinen Rückschluss auf Klausing zu

Die Glocke vom 12.09.06
Unterwegs mit einem Plan von 1788

Die Glocke vom 15.05.06
Staunenswerter Sonderfall in der Sprachlandschaft

Die Glocke vom 13.05.06
Unter der Herrschaft von Grafen und Äbten

Die Glocke vom 10.05.06
Zurück zu den Ursprüngen von Clarholz

Neue Westfälische vom 15.03.06
Museum in der Kellnerei

Die Glocke vom 14.03.06
Ursprünglichen Grundriss jetzt wiederhergestellt

Die Glocke vom 11.03.06
Konzept und Exponate stehen im Blickpunkt

2005

Die Glocke vom 22.11.05
Russischer Musikernachwuchs begeistert

Die Glocke vom 24.10.05
Fünf Klöster und Stifte unserer Region

Die Glocke vom 16.08.05
Chronik von Kirche und Kloster im handlichen Band

Die Glocke vom 14.05.05
Barock im Kreis Gütersloh ist kein Widerspruch

Die Glocke vom 12.05.05
Hedwig Voss: Triumph im heimischen Umfeld

Die Glocke vom 11.05.05
Residenz zwischen Musen und Askese

Die Glocke vom 05.03.05
Prof. Dr. Werner Freitag jetzt Vorsitzender

2004

Die Glocke vom 15.12.04
Tiefe Zäsur im Klosterleben Westfalens

Die Glocke vom 25.11.04
Thomas Becket auf Clarholzer Reliquiar

Neue Westfälische vom 30.11.04
Weihnachtsoratorium in der St. Laurentius Pfarrkirche Clarholz

Die Glocke vom 17.11.04
Clarholzer wollte Bischof werden

Die Glocke vom 14.09.04
„Movimento“ beeindruckt mit wunderbarer Klangtransparenz

Die Glocke vom 23.06.04
Vier restaurierte Löwen wachen an den Eingängen

Die Glocke vom 14.05.04
Mit Gitarrenklang auf dem Pilgerweg

Neue Westfälische vom 13.05.04
Im Dialog mit der alten Musik

Die Glocke vom 08.05.04
Elfte Studienfahrt abgeschlossen

2003

Die Glocke vom 25.11.03
Sopran voller Leuchtkraft und Schönheit

Die Glocke vom 28.10.03
Leben unter dem Krummstab

Neue Westfälische vom 28.10.03
Leben unter dem Krummstab

Neue Westfälische vom 16.09.03
Neues kulturelles Zentrum?

Neue Westfälische vom 15.09.03
Leuchtende Gärten

Die Glocke vom 05.06.03
Gemeinschaftsprojekt Klostergarten in Berlin

Neue Westfälische vom 15.05.03/Die Glocke vom 17.05.03
Ein Kammerkonzert allererster Güte

Die Glocke vom 14.05.03
Wilbrands Ideen aktueller denn je

Die Glocke vom 08.05.03
Studienfahrt auf Mönchsspuren

Die Glocke vom 18.03.03
Freundeskreis auf Kirchentag mit eigenem Stand präsent

2002

Die Glocke vom 26.11.02
Musik mit Rossika, die tief in die Seele der Zuhörer geht

Die Glocke vom 25.11.02
Bedeutung der Primiz für das ganze Dorfleben

Die Glocke vom 11.11.02
Volkskunde erforscht Kreuze, die an Unfallstellen stehen

Die Glocke vom 16.05.02
Freundeskreis Propstei Clarholz
“Kammerdiener” plauderte aus dem Körbchen

Die Glocke vom 15.05.02
Romantische Liederreise
Reich beschenktes Publikum dankte mit sehr viel Applaus

Die Glocke vom 15.05.02
Klostergeschichte
Priester auf der Flucht fand in Clarholz sein Exil

Die Glocke vom 11.03.02
Vom Krummstab zum Adler
Neunte Etappe: Kirchenhistorische Studien in Flamen

Die Glocke vom 11.03.02
Freundeskreis der Propstei Clarholz
Gästewohnung des Propstes für Ausstellungen und Empfänge

2001

Die Glocke vom 15.12.01
Meditation und Vortrag zum Clarholzer Bildhauer Wilhelm Tophinke
Vielschichtigkeit als Qualitätsmerkmal

Die Glocke vom 06.11.01
Kirchengeschichte in der Zehntscheune VIII
Ein Kurfürst macht Station in Clarholz

Die Glocke vom 30.10.01
Kirchengeschichte in der Zehntscheune IX
“Aus Liebe zu den Protestanten, aus Pflicht zu den Katholiken

Die Glocke vom 14.05.01
Kultur im Kapitelsaal
“Canta filia”: Zehn singende Damen

Mitgliederversammlungen Archiv

Jahreshauptversammlung 2013

Das Protokoll der JHV 2013 als PDF zum Download

Jahreshauptversammlung 2011

Das Protokoll der JHV 2011 als PDF zum Download

Jahreshauptversammlung 2010

Protokoll Protokoll Jahreshauptversammlung Freundeskreis Propstei Clarholz e.V.
Termin: 01.03.2010, 19:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr
Ort: Zehntscheune Clarholz, Propsteihof 10a

 

Teilnehmer: Vorstandsmitglieder Gottfried Pavenstädt (1. Vors.), Hubert Maibaum (2. Vors.), Heinz Tegelkamp (Schatzmeister), Judith Ahlke (Schriftführerin), 26 Mitglieder; Mitglied Jochen Ossenbrink entschuldigt

 

1. Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Ladung, der Beschlussfähigkeit und der Tagesordnung
Gottfried Pavenstädt begrüßt; Mit 26 anwesenden von z.Zt. 173 Mitgliedern ist die Versammlung laut Satzung (fordert die Anwesenheit von 25% anwesenden Mitgliedern) nicht beschlussfähig; Wie in der Einladung zur Jahreshauptversammlung erläutert, schließt Gottfried Pavenstädt die Mitgliederversammlung und eröffnet sie neu, als beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder.

 

2. Totengedenken
Der Mitgliederversammlung war um 18:30 Uhr eine Abendmesse in der Laurentius-Kirche vorausgegangen, in der besonders der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder des Freundeskreises gedacht wurde: Josef Steppeler (Gründungsmitglied), Renate Hermstrüwer, Dr. Wilhelmine Herbort, Wilhelm Pötter, Bernhard Rugge

 

3. Rückblick des Vorsitzenden auf die Aktivitäten des Freundeskreises im Jahr 2009
Gottfried Pavenstädt blickte auf die im Sommerrund- und im Weihnachtsbrief 2009 aufgeführten Ereignisse zurück, die ein “vielseitiges und reichhaltiges Programm” widerspiegelten. Die Ausstellung “Bilder der Bibel im Blaudruck” im Museum in der Kellnerei sei auf gutes Interesse gestoßen, z.T. seien die Besucher von weither angereist, was auch auf die Informationen in den Medien und im Internet zurückzuführen sei. Wegen des zu geringen Interesses sei die Studienfahrt im Juni ausgefallen. Starken Zuspruch hatten 35 große Führungen (St. Laurentius Pfarrkirche, Zehntscheune, Propstei, Klostergarten): Heinz Klasmann (Heimatverein Clarholz), Hubert Maibaum und er selbst erfuhren dabei von den Teilnehmern das große Interesse an der Geschichte des ehemaligen Clarholzer Klosters und der durch es geprägten Kulturlandschaft.
Als Mitglied bei der Museumsinitiative OWL vergrößert der Freundeskreis Propstei sein Netzwerk.
Im Unterschied zu der kostengünstigen Brandschutzlösung im Kapitelsaal (2. Rettungsweg durch die Nachbarwohnung) wird eine Lösung für das Museum in der Kellnerei schwieriger: Bauordnung, Brand- und Denkmalschutz müssen “auf eine Linie gebracht werden”. 2009 haben 64 standesamtliche Trauungen im Kapitelsaal stattgefunden: “Von zünftig bis edel, ist eine Trauung im Kapitelsaal etwas Besonderes und für den Freundeskreis eine wichtige Einnahmequelle”, so der Vorsitzende. Er dankte dem Ehepaar Berheide für die Pflege des Kapitelsaales und allen, die im Museum in der Kellnerei Aufsicht geführt haben.

 

4. Bericht des Schatzmeisters
Heinz Tegelkamp erläutert die Kassenlage: der Kassenbestand habe sich vor allem durch die Einnahmen aus Trauungen und Führungen sowie einem weiterhin guten Spendeneingang stabilisiert.

 

5. Bericht der Kassenprüfer
Heinz Klasmann und Werner Möller haben die Kasse geprüft und beantragten Entlastung des Vorstandes; wurde einstimmig erteilt bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder.

 

6. Planung und Projekte für das Jahr 2010 – Termine
JGottfried Pavenstädt erläuterte das zu Information vorab an die Versammlungsteilnehmer verteilte Programm (Stand 01.03.2010), das auf den bewährten Säulen ruht. Das Interesse an der von Hubert Maibaum für 2009 sorgfältig geplanten Fahrt mit kurzen Wanderstrecken “Auf den Spuren der Prämonstratenser – Paterspatt und Brüderwege”, die er als Alternative zu den bislang 15 Studienfahrten “Auf den Spuren der Prämonstratenser” für 2009 ausgearbeitet hatte, war leider zu gering (13 Interessenten) für eine Durchführung. Für 2010 schlug Hubert Maibaum der Versammlung statt einer mehrtägigen Fahrt drei Tagesfahrten zur Auswahl vor, die er ohne Unterstützung durch die VHS organisieren könne: Xanten, Cappenberg + Oelinghausen, Kloster Dalheim. Die Mehrheit befürwortete eine Tagesfahrt nach Xanten.
Johannes Meier erläuterte einen geplanten Vortrag von Dr. Josef Mense zur Symbolik der gotischen Gewölbemalerei in der St. Laurentius Pfarrkirche. Dieser Vortrag werde eventuell ergänzt durch einen späteren von Dr. J. Conrady zum Thema Labyrinth. Für die neue Ausstellung im Klostermuseum werden z.Zt. die Voraussetzungen geschaffen: “…dagegen ist ein Kraut gewachsen” wird 20 bis 30 Ausstellungsobjekte zeigen, Kräuterbücher des 16. und 18. Jahrhunderts, wertvolles historisches Schriftgut, das in Flachvitrinen ausliegen wird (Leihgaben der Universitätsbibliothek Münster, Kurator: Reinhard Feldmann, Westfälische Wilhelms-Universität).
Zur Museumsaufsicht fanden sich während der Versammlung Freiwillige für alle Termine, die von Elisabeth Meier notiert wurden.

 

Top 8: Verschiedenes / Anfragen
Gottfried Pavenstädt dankte Alfred Schröder, der die handgeschriebene “Karte von dem in der Herrschaft Rheda gelegenen Gotteshause Clarholz nebst dazugehörigen Gründen” aus dem Jahr 1804 vor vier Jahren aus dem Müll gerettet hatte und überreichte ihm eine Medaillensonderprägung des ehemaligen Doppelklosters Clarholz-Lette. Die Karte bietet laut Johannes Meier einen “substantiellen Erkenntnisfortschritt” und ist ein Musterbeispiel für das, “was Heimatarbeit ausmacht”. Hätte man diese Karte bereits für die Rekonstruktion der Klostergartenanlage Ende der 90-er Jahre zur Verfügung gehabt, hätte man anders gestalten können. So sei z.B. der Konventgarten genau aufgeschlüsselt und auch die Gräftenanlage deutlich: “Wir wussten, dass es so war, aber nicht genau wie”. Der Kartenfund ermöglicht weitere Forschung. Johannes Meier stellte das Buch “Klöster und Landschaft. Das kulturräumliche Erbe der Orden” vor, in dem auch Clarholz ein Kapitel gewidmet ist. Darüber hinaus stellte er die Projektskizze “Klosterlandschaft Clarholzer Axtbachaue” vor, erstellt vom Büro für angewandte Ökologie und Landschaftsplanung Dense & Lorenz GbR. Einige Exemplare wurden verteilt. Wer auch Interesse daran hat, möge sich mit Johannes Meier in Verbindung setzen, die Projektskizze steht als PDF zur Verfügung: E-Mail: jmeier@uni-mainz.de
Hubert Maibaum erklärte aus persönlichen Gründen seinen Rückzug von der Vorstandarbeit; Er möchte sich künftig vor allem auf die Studien-/Tagesfahrten konzentrieren.

 

Protokoll MGV Freundeskreis Propstei Clarholz
vom 01.03.2010
verfasst am 05.04.2010
J. Ahlke